ein slide-show bild

Verkrümmung des Penis

Angeborene Penisdeviation

Per Definition wird eine Verkrümmung des Penisschaftes von mehr als 20° im erigierten Zustand als abnorm und Penisdeviation bezeichnet. Die Verkrümmungen können nach oben, unten, links oder rechts gerichtet sein, wobei eine dorsale (nach oben) Krümmung bis 20° als physiologisch zu betrachten ist. Die Diagnose stellt meistens der Patient selbst, ebenso die Dokumentation durch Autofotografie.

Diese angeborene Veränderung ist nicht mit Krümmungen durch Unfälle oder mit einer Induratio penis plastica zu verwechseln.

PenisverkrümmungEine Verkrümmung kann bis zur Unmöglichkeit der Durchführung des Geschlechtsaktes führen und löst oftmals einen Diskomfortzustand aus, der sich bis hin zur psychischen Störungen ausweiten kann.

Für die angeborene (kongenitale) Penisdeviation wird ein zeitweiliger Mangel an Androgen während der fetalen Entwicklung verantwortlich gemacht. Eine "kongenitale Peniskurvatur" liegt dann vor, wenn die beiden Schwellkörper unterschiedlich lang sind, wodurch sich der erigierte Penis zur kürzeren Seite hin krümmt.

Die "Aufrichtungsoperation" wird in Lokalanästhesie oder in Dämmerschlaf, ambulant und unter künstlich erzeugter Erektion durchgeführt. Dafür werden mehrere Techniken angewandt, von Nesbit bis Schröder beziehungsweise Ebbehoj. Beim letzteren Verfahren werden "Abnäher" in die Tunica albuginea gesetzt - ohne diese zu eröffnen. Die "Z" Raffnähte (nicht resorbierbares Material) werden wiederum auf die Gegenseite der Krümmung gesetzt, wodurch ein Geradeziehen des erigierten Penis erreicht wird. Die Knoten versenken sich mit der Zeit im Gewebe, sodass sie nach 4-6 Monaten kaum noch zu ertasten sind. Die Haut über diesen Nähten wird mit selbstauflösenden Fäden verschlossen.

Nach dem Eingriff gibt es für 3-4 Tage einen leichten Druckverband. Anfänglich kann es zu leichten Schmerzen während unwillkürlichen Erektionen kommen. Ansonsten sind im Regelfall keine nennenswerten Beschwerden zu verzeichnen. Die tägliche Aktivität kann nach 48 Stunden wieder aufgenommen werden. Nachkontrollen werden individuell vereinbart.